Weiße Wüste und bunte Seen

Als Abschluss unseres grandiosen Bolivienaufenthalts hatten wir uns ein absolutes Highlight aufgespart: Die Salzwüste Salar Uyuni.
Gleich nach unserer 24 h Bustour aus dem Amazonasbecken stiegen wir in den nächsten Nachtbus nach Uyuni um. Dort kamen wir ein wenig gerädert in der Frühe an, um so gleich unsere 3-Tages-Jeeptour zu beginnen. Wieder einmal hatten wir absolutes Glück mit unseren Reisgefährten und ab ging es in die weiße Welt. Auf dem Weg dahin stoppten wir noch an einem Zugfriedhof.

Bolivien-72

Nach einem kurzen Mittagessen in einer Herberge, gebaut aus Salz, fuhren wir in die Weite der Wüste hinein. Der erste Stopp war eine „Insel“ mit hunderten, oft über tausend Jahre alten, Kakteen.

Bolivien-75

Danach war Fotoshooting angesagt. Aufgrund der fehlenden Bezugspunkte in der weiten Salzwüste boten sich ideale Möglichkeiten zu vielen lustigen Aufnahmen.

Bolivien-79

Nach dem uns die Fotoideen ausgegangen waren und unser Fahrer auch langsam drängelte, fuhren wir weiter zu unserer Salz-Herberge für die Nacht, wo noch fleißig gespielt, gelacht und gequatscht wurde.

Am nächsten Morgen konnten wir unseren Fahrer nicht finden. Schließlich gingen wir den Schnarchgeräuschen hinter der Bar nach und da lag er 🙂 Als wir ihn wach bekommen hatten, fuhr er uns zu neuen skurrilen Landschaften und Felsformationen sowie wunderschönen Salzseen, an denen sich hunderte pinkfarbene Flamingos tummelten. Bei unserer Fahrt durch die Wüste konnten wir zudem einige riesige Sandwirbel beobachten und waren erstaunt, in welchen verschiedenen Farben sich uns die Landschaft immer wieder neu präsentierte.

Bolivien-103

Bolivien-98

Der dritte Tag begann mit der Fahrt zu heißen Geysiren und wir nahmen ein Bad in einer heißen Quelle. Ein leckeres Bierchen durfte dabei nicht fehlen…

Bolivien-108

Schließlich fuhren wir noch zu einem letzten See, welcher uns mit seinem türkisblauem, spiegelglatten Wasser noch zu einige letzte Fotoaufnahmen reizte und danach ging es weiter über die naheliegende chilenische Grenze nach San Pedro de Atacama.

Bolivien-109