Thailand – Der Norden

Nachdem wir die Grenze überquert hatten, chillten wir erstmal einen Tag im Grenzort Chiang Kong, bevor wir ins berühmte Chiang Mai weiterfuhren. Leider hatte uns an der Grenze auch das sonnige laotische Wetter verlassen und wir mussten erst mal zwei Tage im Regen ausharren. Dann brach endlich die Sonne wieder durch die Wolken und wir konnten uns etwas die Innenstadt von Chiang Mai anschauen.

Thailand Norden-15

Außerdem gönnten wir uns einmal etwas und buchten eine Ziplining-Tour. Dabei klinkt man sich in zwischen Baumwipfeln gespannte Stahlseile ein und „fliegt“ von einer Hochplattform zur nächsten. Die längste Strecke war 400 Meter lang und wir waren bis zu 100 Meter über dem Boden. Atemberaubend!!!

Thailand Norden-20Thailand Norden-19

Bevor wir wieder ins hektisch-laute Bangkok zurückkehrten, wollten wir noch etwas Ruhe und fuhren deshalb ins nahegelegene Pai. Wir verliebten uns sofort in den Ort. Super Wetter, super Essen und ein wunderschöner Bungalow für 3,50 Euro pro Tag. Außerdem traf Franka eine ehemalige Schulfreundin mit Familie wieder, die auch gerade einen dreiwöchigen Thailandurlaub verbrachten. Eine schöne Zeit.

Thailand Norden-21 Thailand Norden-22
Dann hieß es aber SHOPPING. Und wo, wenn nicht in Bangkok. In einem dreitägigen Kaufrausch frischten wir endlich mal unsere nun schon recht abgetragene Garderobe auf. Bei drei Euro für ein T-Shirt und zehn Euro für eine Jeans kann man ja auch nicht nein sagen. Nun war unsere Zeit in Südostasien aber wirklich zu Ende, denn wir hatten ja einen Termin mit Frankas Eltern in Hongkong. Zum Abschluss verbrachten wir mal wieder eine Nacht auf einem Flughafen und stiegen am nächsten Morgen in unsere Maschine in Richtung China…

Thailand Norden-10 Thailand Norden-11