Hummer, Karneval und Cuba Libre

Wieder an der Küste genossen wir erst mal die einsamen Strände Keralas, um danach in die fantastische Kultur (und den unglaublichen Geruch) der Fischerdörfer der Umgebung einzutauchen. Wir schauten den Fischern dabei zu, wie sie ihren Fang direkt am Strand zum Trocknen ausbreiteten (deshalb der Geruch), während ein riesiger Vogelschwarm über uns kreiste.

Fette Beute

Zu meinem Geburtstag hatten wir geplant, nach Kochi, einer weiteren ehemaligen portugiesischen Enklave, zu fahren. Die kleine Altstadt war wunderschön und wir erkundeten stundenlang die alten Gewürzlagerhäuser und Fischhändler. Und wir schafften es endlich unsere ersten Momos, eine tibetische Spezialität, zu essen.

Gewürztrocknung

Außerdem war gerade eine Art Karneval, sodass viele bunt gekleidete Menschen und Elefanten auf den Strassen unterwegs waren. Wir besuchten ein keralisches Theaterstück und gönnten uns zu meinem Geburtstag zwei fette Hummer plus Languste und Shrimps. Echt lecker.

Mein Fisch stinkt?!?!?!?

Menschenmassen am Neujahrstag

Hier gibt es die restlichen Fotos aus Kerala: Kerala und Kochi

Zu Silvester wurde dann noch mit einer Pina Colada aus einer Kokosnuss angestoßen. Da ich von Franka zum Geburtstag eine Hausboot-Tour geschenkt bekommen hatte, machten wir uns bald auf zum nächsten Abenteuer…