Ein perfekter Start

Nachtflüge sind der Graus! Vor allem mit Kind. Entsprechend rechneten wir mit dem Schlimmsten, als wir, völlig übernächtigt, um 2.30 Uhr in der Nacht zu unserem Gate im Flughafen von Denpasar (Bali) schlichen. Aber der nachfolgende, fünfstündige Flug ins australische Cairns sollte sich als erträglich für uns und die anderen Flugzeuginsassen herausstellen. Denn dank intensiver Manduca-Arbeit konnten wir India letztlich dazu bewegen, zumindest einen Teil des Fluges zu schlafen. Glücklicherweise sollte sich der Nachtflug in unser temporäres Heimatland als einziger Minuspunkt herausstellen. Denn ab unserer Ankunft im Norden Australiens scheint unser Leben ein fortwährender Traum zu sein. Doch eins nach dem anderen...

Australien 2015-17 Blog-008

Unsere ersten beiden Tage in Australien waren der Akklimatisierung gewidmet sowie dem Kauf eines Kindersitzes und einer australischen SIM-Karte. Als Bleibe hatten wir uns zum ersten Mal für eine Air Bnb Unterkunft entschieden, und das kleine aber feine Apartment von Kevin war perfekt für einen entspannten Start. Obwohl wir kurz nach der Ankunft schon wieder unterwegs waren, um im nahegelegenen Einkaufszentrum einem Kindersitz für India zu kaufen. Auf dem Rückweg gab es auch gleich den ersten australischen Steak-Pie, ein mit Gulasch gefüllter Blätterteigkuchen. Lecker!

Australien 2015-17 Blog-007

Australien 2015-17 Blog-012

Australien 2015-17 Blog-011

Am kommenden Tag nahmen wir uns dann etwas Zeit, um die wunderschöne Uferpromenade von Cairns entlang zu schlendern. Dabei begeisterte uns sofort die Familienfreundlichkeit Australiens. Denn neben den kostenlosen Elektro-BBQs (Grills) und Toiletten gab es eine fantastische, künstlich angelegte Lagune und etwa 300 Meter weiter einen Wasserspielplatz für Kinder. Diesem Angebot konnte India natürlich nicht widerstehen und testete es aus, während wir uns mit unserem ersten australischen Engel trafen.

Australien 2015-17 Blog-050

Dieser hieß Noel und war der Grund, warum wir uns entschieden hatten, unsere Reise hier im nördlichen Queensland zu beginnen. Noel und seine Frau hatten nämlich auf der Internetseite Trusted Housesitters inseriert, um jemanden zu finden, der für zwei Wochen auf ihren Hund Jack, das Haus und den Garten in Townsville acht geben kann. Und glücklicherweise hatten wir, trotz unseres Neulingsstatus auf der Webseite, den Zuschlag bekommen. Schon bevor wir aus Deutschland abflogen, hatte Noel angeboten, uns aus Cairns abzuholen, sodass wir die ersten Tage vor seiner Abreise gemeinsam verbringen konnten. Dieses Angebot nahmen wir gern an und so fuhren wir am kommenden Tag mit dem pensionierten Lehrer die 350 km in den Süden.

Australien 2015-17 Blog-014

In Townsville begrüßten uns Noels Frau Jo und der Cockerspaniel Jack. India war zwar anfangs noch etwas ängstlich, aber dies sollte sich bald ändern. Besonders am kommenden Tag, welcher ihr zweiter Geburtstag war. Denn was öffnet ein Kinderherz mehr als Geschenke und Kuchen?! Die folgenden zwei Wochen verbrachten wir mit Gassi gehen, Garten wässern und der Erkundung von Townsville. Und auch hier waren wir begeistert über die tollen Angebote. Ob riesige, kostenlose Pools, interessante Spiel- und Singgruppen für Kleinkinder in Bibliotheken oder  saubere und sehr gut gepflegte Parks, es gab genug zu tun. Vor allem auch, da uns Noel seinen Jeep zur freien Verfügung gestellt hatte, denn ein Auto ist in Australien essentiell.

Australien 2015-17 Blog-017

Australien 2015-17 Blog-027

Australien 2015-17 Blog-031

Den größten Teil unserer Freizeit verbrachten wir jedoch damit, nach einem mobilen Zuhause für unsere Australienreise zu suchen. Denn wenn wir eines bei unserem vorgehenden Reisen gelernt hatten, dann war es der Fakt, dass ein Klein-Bus die perfekte Basis für einen Langzeittrip ist. Nach mehreren erfolglosen Versuchen hatten wir dann Glück bei einem jungen deutschen Pärchen, welches Australien kurzfristig verlassen musste. Sie kamen vor „unsere“ Haustür gefahren und nach einer kurzen Probefahrt, einer Laien-Inspektion durch Steffen und einer kurzen Preisverhandlung waren wir Besitzer eines voll ausgestatteten, im schönsten Orange lackierten Toyota Hiace (mehr zu unserem Van gibt es in einem separaten Blog).

Australien 2015-17 Blog-052

Nachdem ein Automechaniker sowie Steffen und India noch einmal selbst Hand an unser neues Gefährt angelegt hatten, waren wir dann endlich bereit, unseren Road-Trip durch die Weiten Australiens zu beginnen. Nach einem leckeren Essen von Noel und Jo hieß es Abschied nehmen von Townsville und für India schweren Herzens auch von ihrem geliebten Jack. Doch wir konnten India schon jetzt versprechen, dass noch viele weitere nette Menschen und verschiedenste Haustiere auf sie warteten. Denn unser Abenteuer hatte ja gerade erst begonnen.

Australien 2015-17 Blog-053

 

Alle Fotos von unseren ersten Wochen in Australien findet ihr hier: Von Cairns nach Townsville

 

PS: Sollte jemand ebenfalls am House Sitting interressiert sein, kann er sich gern an uns wenden. Wir können gute Tipps geben sowie einen 20-prozentigen Rabatt für die Mitgliedsgebühr.

 

4 Gedanken zu „Ein perfekter Start

  1. Hey, super Bericht! India sieht schon so groß aus für 2! Oder liegt das daran, dass die Balifrauen so klein sind? Schreibt noch mehr über den Bus bitte! LG

    1. Dank Dir Juliane! Ja unser India ist ziemlich groß und fühlt sich auch so 😉 Steffen arbeitet gerade am Post über den Bus 😉 Sei gedrückt und Grüße an Deinen Mann!

Kommentare sind geschlossen.